Dipl. Logopädin

Marktplatz 10

91180 Heideck

Tel: 09177 485 79 59

Fax: 09177 485 27 30

info@logopaedie-heideck.de

Mein Behandlungskonzept

Mir ist es wichtig, dass sich meine Patienten bei mir wohl und gut aufgehoben fühlen. Deshalb schauen wir von der ersten Stunde an gemeinsam, was Sie, bzw. Ihr Kind, brauchen. In einem ersten Gespräch lernen wir uns kennen, tauschen uns über Ihre Vorgeschichte, Ihren logopädischen Behandlungsbedarf und Ihre Anliegen für die Therapie aus.

Anschließend formulieren wir gemeinsam die individuellen Therapieziele.

 

Bei der Behandlung orientiere ich mich am aktuellen Stand der Sprachtherapieforschung. Neben den gängigen und bewährten Behandlungsmethoden kommen in meiner Praxis die Kenntnisse zum Einsatz, die ich bei verschiedenen Fortbildungen erwerben konnte:

 

 

  • Der entwicklungsproximale Ansatz in der Dysgrammatismustherapie

  • Lexikalische Störungen bei Kindern: Grundlagen, Diagnostik und Therapie

  • Frühe Sprachdiagnostik und –therapie bei Kindern mit und ohne „Late Talker“-Profil

  • „Der Wortschatz-Sammler“ – Strategietherapie lexikalischer Störungen im Vorschul- und Schulalter

  • Gebärdenunterstützte Kommunikation

  • Das Bobath-Konzept in der logopädischen Behandlung kindlicher Sprechstörungen

  • Diagnostik und Therapie früher Sprachentwicklungsstörungen nach dem Konzept von Barbara Zollinger

  • Verbale Entwicklungsdyspraxie und die Assoziationsmethode nach McGinnis

  • Komm!ASS – Ein Therapiekonzept zur Sprachanbahnung bei Autismusspektrumstörungen (sowie bei Late Talkern, Mutismus)

  • Einführung in die Orofaziale Regulationstherapie nach Rodolfo Castillo Morales

     

  • Stottern im Kindesalter

  • Psychosoziale Elternberatung in der Lern- und Sprachtherapie

  • „Spielst Du mit mir sprechen?“ Elterntraining zur Förderung der kindlichen Sprachentwicklung

  • Methoden für Max-Trainer

     

  • Diagnose und Therapie neurogener Schluckstörungen bei Erwachsenen

  • Die Funktionelle Dysphagietherapie (FDT), Grundkurs

  • Dysarthrie-Therapie: patientenorientierte und störungsspezifische Planung

  • Rechtschreibtraining mit MORPHEUS

  • Schriftsprachstörungen

  • Vom Sprachrhythmus zur Rechtschreibung

  • Wahrnehmungstraining für legasthene Kinder